Sind gewisse Sports in China nicht beliebt, weil sie meistens körperlichen Kontakt begünstigen?

Könnte es sein, dass manches Sport in China nicht beliebt sind, weil es bei denen zu viele körperliche Kämpfe gibt? Die chinesieschen sind sehr respektvoll und aggresive Berührungen scheinen gegenüber ihre Kultur in Widerspruch zu stehen. Mir ist aufgefallen, dass Fussball, Rugby, Basketball und so weiter in China erfolglos sind, weil die geistliche Konkurrenz dort wichtiger ist als die körperliche.

2 Kommentare zu „Sind gewisse Sports in China nicht beliebt, weil sie meistens körperlichen Kontakt begünstigen?“

  1. geist aus der flasche sagt:

    ich glaube mannschaftsport ist nicht in. das mit der geistigen überlegenheit lässt sich kollektiv schwer realisieren.
    ja, agression hat in asien auch eine geistliche dimension, was erstrebenswert ist. und da geht es in der regel um den mut des einzelnen und nicht um teamgeist.

  2. 1/i = -i sagt:

    Deine These kann ich nicht folgen …
    schließlich ist dort Sumoringen sehr beliebt …genauso wie diverse andere Kampfsportarten.
    Die verlangen viel körperlichen Kontackt … was aggressiv und was nicht aggressiv ist, ist letztendlich ansichtssache.aber ich finde so 200 kg die auf mich zulaufen ziemlich aggressiv.
    Ich denke das sind einfach kulturelle unterschiede, so ähnlich wie Fussball in Amerika auch nicht beliebt ist.
    Liegt vielleicht daran, weil die Amis zu faul sind zum laufen,hm?!