Stimmt es das man rund 7000 Kalorien einsparen muss um 1KG Fett zu verlieren?

Also wenn man in 10 Tagen nur 15000 Kalorien (pro Tag ca. 1500 Kcal) zu sich nimmt und man spart sich durch Sport noch Mal ca. 1500 Kcal ab pro Tag (in 10 Tagen somit durch Sport ca.15000Kcal verloren), somit würden doch teoretisch pro Tag 2000 Kalorien einsparen, wenn man einen Grundumsatz (bei einem Mann) von 2000 Kcal hat.
Somit würde doch in ca. 4 Tagen 1 KG Fett verloren gehen.
So hatte ich mir das Gedacht:
Grundumsatz: 2000 Kcal
Kalorienzufuhr: 1500 Kcal
Kalorien verloren durch Sport: 1500 Kcal
Oder irre ich mich dabei gründlich?
Richtet sich der Kalorienverbrauch nicht auch durch Sport?
Weil wenn man Sport macht und man nimmt nur 1500 Kcal zu sich und hat einen Grundumsatz von 2000 Kcal und beim Sport verliert man dann noch Mal 1500 Kcal, dann hat man doch im Endeffekt doch 2000 Kcal gesprat.
Oder irre ich mich?

4 Kommentare zu „Stimmt es das man rund 7000 Kalorien einsparen muss um 1KG Fett zu verlieren?“

  1. Alfred sagt:

    Ja das muss man.

  2. Schwarzw sagt:

    Wenn die Kalorienzufuhr nicht stimmt, wird es beim Sport Probleme geben. Außerdem werden beim Sport vorwiegend Kohlehydrate verarbeitet. Zur Fettverbrennung kommt es nur bei Ausdauersportarten nach etwa einer Stunde Belastung.
    Also: Jeden Tag einen Halbmarathon laufen und vorwiegend Nudeln essen!

  3. Gaston sagt:

    Ja, das stimmt – im Prinzip.
    Aber es gibt ein Problem in der Rechnung. Wenn Du zu wenig Kalorien zu Dir nimmst, gewöhnt sich der Körper recht schnell daran und fährt den Kalorienverbrauch erst mal runter.
    Sobald Du dann wieder normal isst, nimsst Du gnadenlos zu. Daher kommt der Jojo Effekt. Also lieber langsamer und dafür nachhaltig abnehmen.

  4. biker57 sagt:

    Zeig mir jemand der 1500 kcal durch Sport verbrennen kann.
    Nicht in der Theorie, sondern Real.
    Wenn Du das an einem Tag machst, wirst Du 3 Tage
    zum Regenerieren brauchen.
    Zudem fehlt der JOJO in Deiner Rechnung.
    Denn wer kurzzeitig weniger isst, nimmt natürlich
    später wieder zu, wenn er normal isst.
    Ich glaube nicht, dass Du Jahrelang auf die eingesparten
    500 kcal verzichten möchtest.
    Das entspricht etwa 1 Mahlzeit.
    Also lass die Rechnerei, denn Real sieht es anderst
    aus, als auf dem Papier.
    Millionen Diätgeschädigte rechnen so wie Du.
    Und am Ende wiegen sie nach 5 Jahren mehr wie
    vorher.