Text korrigieren und mir in deutschen Kultur beraten?

Ich bewerbe mich fur einen Masterstudiengang und dafuer brauche ich 3 Empfehlungsschreiben. Ich will diese Email an einen alte Professor von mir schicken. Koennen Sie es bitte korrigieren und mir sagen ob mein Email insgesamt gut ist, ich weiss nicht wie man in Deutschland auf eine Empfehlungsschreibe fragen muss…. Danke!
Sehr geerhter Prof. Dr. Struck,
Ich heisse Josianne Lamothe, letzte Semester habe ich einen Ihre Kurse besucht (Bevoelkerungsgeographie). Ich war eine austausch Studentin und habe einen Essay ueber China geschrieben. Errinern Sie sich an mich?
Bis mitte-Januar muss ich mich fur ein Masterstudiengang bewerben. Ich will oeffenliche Gesundheit (Public Health) studieren und dafuer muss ich 3 Empfehlungsschrieben von Professoren schicken. Ich weiss dass Sie mich nicht so gut kennen, und wenn Sie diesem Brief nicht schreiben wollen, bitte haben Sie keine Angst mir Nein zu sagen.
Das problem ist dass, weil ich 1 Jahr in Deutschland verbracht habe, es gibt fast keine Professoren mehr die sich an mich gut errinern oder die noch an meiner Uni einen “relevante Subject” unterrichten (Sprachenkurse zaehlen nicht).
Ein Teil des Bewerbungsprozess ist zu sagen warum ich eine bessere Kanditate bin. Es waere schoen wenn ich zeigen koennte dass ich in 3 verschidenen Sprachen studieren kann, es zeigt dass ich flexible bin und auch fleissig.
Weil ich Angst habe dass viele Studenten werden sich auch bewerben fur einen Masterstudiengang wegen der oekonomischen Krise. Ich werde mich fuer ungefaehr 10 universitaeten bewerben, die meinsten sitzen in Kanada aber auch eine in Schweden (Lund – International Development and Management with Public Health Option). In Deutschland zu studieren ist noch eine Moeglichkeit aber bis jetzt habe ich keine universitaet gefunden mit “akkzeptablen” Unterrichtsgebueren. Sie koennen nur einem Brief schreiben und nur den Name der Universitaet wechseln, es ist bei mir keine Problem.
Duerfen Sie mir helfen?
Danke sehr,
Josianne Lamothe

5 Kommentare zu „Text korrigieren und mir in deutschen Kultur beraten?“

  1. qiirlieh sagt:

    Ich korrigiere mal:
    Sehr geerter Prof. Dr. Struck,
    ich heisse Josianne Lamothe, letzten Semester habe ich einen von Ihren Kursen besucht (Bevoelkerungsgeographie). Ich war eine Austauschstudentin und habe einen Essay ueber China geschrieben. Errinern Sie sich an mich?
    Bis Mitte Januar muss ich mich fur ein Masterstudiengang bewerben. Ich will oeffentliche Gesundheit (Public Health) studieren und dafuer muss ich 3 Empfehlungsschreiben von Professoren schicken. Ich weiss, dass Sie mich nicht so gut kennen. Wenn Sie diesen Brief nicht schreiben wollen, haben Sie bitte keine Angst mir Nein zu sagen.
    Das Problem ist, dass ich 1 Jahr in Deutschland verbracht habe und es gibt fast keine Professoren mehr die sich an mich gut errinern können oder die noch an meiner Uni einen “relevante Subject” unterrichten (Sprachenkurse zaehlen nicht).
    Ein Teil des Bewerbungsprozess ist zu sagen warum ich eine bessere Kandidatin bin. Es waere schoen wenn ich zeigen koennte, dass ich in 3 verschidenen Sprachen studieren kann. Es zeigt dass ich flexibel bin und auch fleissig.
    Weil ich Angst habe, dass sich viele Studenten auch fuer einen Masterstudiengang bewerben werden wegen der oekonomischen Krise. Ich werde mich fuer ungefaehr 10 Universitaeten bewerben, die meisten sind in Kanada aber eine auch in Schweden (Lund – International Development and Management with Public Health Option). In Deutschland zu studieren ist noch eine Moeglichkeit aber bis jetzt habe ich keine Universitaet gefunden mit “akzeptablen” Unterrichtsgebuehren. Sie koennen nur einen Brief schreiben und nur den Namen der Universitaet wechseln, ich habe damit kein Problem.

  2. mausihun sagt:

    Sehr geerhter Herr/Frau Professor Dr. Struck,
    (Ist der Professor ein Mann oder eine Frau, in der Anrede dazuschreiben, Prof ausschreiben, aus Gründen der Aesthetik)
    Mein Name ist Josianne Lamothe (Im deutschen vermeidet man unbeding einen Text mit ich anzufangen,wird als Prahlerei angesehen) (Punkt). Letztes Semester habe ich Ihren Kurs Bevoelkerungsgeographie als Austauschstudentin besucht und ein Essay ueber China geschrieben. Hoffentlich erinnern Sie sich noch an mich.
    Bis Mitte Januar soll ich mich fuers Masterstudiengang bewerben. Ich will oeffentliche Gesundheit (Public Health) studieren und muss dafuer drei Empfehlungsschrieben von Professoren beibringen. (Ich weiss dass Sie mich nicht so gut kennen, und wenn Sie diesem Brief nicht schreiben wollen, bitte haben Sie keine Angst mir Nein zu sagen. Würde ich komplett weglassen, da im vorigen Absatz schon angesprochen und einem Professor Angst zu unterstellen, ist unfein.)
    Mein Problem ist, dass ich nur ein Jahr in Deutschland verbracht habe. Kaum ein Professoren erinnert sich noch gut an mich, der eine fuer mich relevante Vorlesung gehalten hatte, Sprachenkurse zaehlen nicht.
    Teil des Bewerbungsprozesses soll kaeren, wieso ich ein besserer Kanditat bin. So waere es schoen, wenn ich nachweisen koennte, dass ich in 3 verschiedenen Sprachen studieren kann. Viele Studenten werden sich fur einen Masterstudiengang wegen der oekonomischen Krise bewerben, so dass Ich fürchte nicht angenommen zu werden. Deshalb werde ich mich bei etwa zehn Universitaeten bewerben, die meinsten in Kanada, aber auch eine in Schweden (Lund – International Development and Management with Public Health Option). In Deutschland zu studieren waere noch eine Moeglichkeit, aber bis jetzt habe ich keine Universitaet gefunden mit akzeptablen Unterrichtsgebuehren. (Folgender Text ist mir unklar: “Sie koennen nur einem Brief schreiben und nur den Name der Universitaet wechseln, es ist bei mir keine Problem” ? Ist gemeint:) Ein Schreiben Ihrer Universitaet mit Ihrer Zustimmung wuerde mir genuegen
    Koennen Sie mir helfen? Viel Danke schon jetzt.
    (eventuell: Mit freundlichen Grüßen)
    (Ihre) Josianne Lamothe
    (Hat Deine Tastatur keine Umlaute ae = ä, oe=ö, ue=ü ?)

  3. jogurt_e sagt:

    Sehr geerhter Prof. Dr. Struck,
    Ich heiße Josianne Lamothe, letztes Semester habe ich einen Ihrer Kurse besucht (Bevölkerungsgeographie). Ich war Austauschstudentin und habe einen Essey über China geschrieben. Errinern Sie sich an mich?
    Bis mitte Januar muss ich mich für einen Masterstudiengang bewerben. Ich will öffenliche Gesundheit (Public Health) studieren und dafür brauche ich 3 Empfehlungsschrieben von unterschiedlichen Professoren. Ich weiss dass Sie mich nicht so gut kennen, und wenn sie bedenken haben, ist das in ordnung.
    Das problem ist, dass ich 1 Jahr in Deutschland verbracht habe und es gibt fast keine Professoren, die sich noch gut genug an mich errinern oder an meiner Uni noch einen “relevante Subject” unterrichten (Sprachenkurse zaehlen nicht).
    Ein Teil des Bewerbungsprozesses ist, zu sagen warum ich eine bessere Wahl wäre, als die anderen. Es waere schoen wenn ich zeigen koennte, dass ich durch das studieren 3 verschiedener Sprachen flexibel, vielseitig und fleißig bin.
    Ich habe Angst, dass viele Studenten sich, wie ich, für einen Masterstudiengang bewerben werden, vorallem jetzt, auf Grund der ökonomischen Kriese. Deshalb werde ich mich an etwa 10 Universitäten bewerben, die meinsten davon in Kanada, aber auch eine in Schweden (Lund – International Development and Management with Public Health Option). In Deutschland zu studieren ist auch eine Moeglichkeit, jedoch habe ich bis jetzt keine Universität gefunden, mit deren Studiengebüren ich zurechtkomme. Es wäre mir sehr verbunden, würden sie mir den Brief schreiben, und den Namen der universitäten austauschen.
    [Anbei, eine Liste der in frage kommenden Universitäten]
    Das ist meine Version..
    viel glück :]

  4. Judy sagt:

    Dein Deutsch ist gut, aber ein paar Fehler waren trotzdem drin.
    Ich habe mal die Fehler korrigiert:
    Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Struck,
    Ich heiße Josianne Lamothe und habe im letzten Semester einen Ihrer Kurse besucht (Bevölkerungsgeographie). Ich war eine Austauschstudentin und habe einen Essay über China geschrieben. Errinern Sie sich noch an mich?
    Bis Mitte Januar muss ich mich fur einen Masterstudiengang bewerben. Ich möchte öffenliche Gesundheit (Public Health) studieren und dafür muss ich 3 Empfehlungsschreiben von Professoren schicken. Ich weiß, dass Sie mich nicht so gut kennen, deshalb würde ich es verstehen, wenn Sie diesen Brief nicht schreiben wollen und Nein sagen.
    Da ich ein Jahr in Deutschland verbracht habe, ist das Problem, dass es an meiner Uni fast keine Professoren mehr gibt, die sich an mich gut erinnern oder die noch ein “relevantes Fach” unterrichten (Sprachenkurse zählen nicht).
    Ein Teil des Bewerbungsprozesses ist es, zu erklären, warum ich eine gute Kanditatin bin. Es wäre schön, wenn ich zeigen könnte, dass ich in 3 verschiedenen Sprachen studieren kann, denn es beweist, dass ich flexibel und fleissig bin.
    Weil ich befürchte, dass sich wegen der ökonomischen Krise auch noch viele andere Studenten für einen Masterstudiengang bewerben werden, werde ich mich an ungefähr 10 Universitäten bewerben. Die meisten sitzen in Kanada, aber eine auch in Schweden (Lund – International Development and Management with Public Health Option). In Deutschland zu studieren wäre auch eine Möglichkeit, aber bis jetzt habe ich keine Universität gefunden mit “akkzeptablen” Studiengebühren. Es wäre kein Problem, wenn Sie einfach einen Brief schreiben und immer nur den Namen der Universität ändern würden.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir helfen könnten.
    Vielen Dank im Voraus,
    mit freundlichen Grüßen
    Josianne Lamothe

  5. JDK sagt:

    Hallo Josianne, also ich würde gar nicht mal so einen langen Text schreiben. Den liest eh keiner, und es sind Informationen darin enthalten, die nicht wichtig sind für dein Anliegen an den Professor. Ich habe deinen Text jetzt mal auf das Wesentliche gekürzt (Werbetexter können sowas ;-P), vielleicht kannst du damit etwas anfangen. Ich wünsche dir viel Glück!
    Mein Vorschlag:
    Sehr geehrter Herr Professor Dr. Struck,
    mein Name ist Josianne Lamothe. Letztes Semester habe ich als Austauschstudentin einen Ihrer Kurse besucht (Bevölkerungsgeografie) und schrieb einen Essay über China. Erinnern Sie sich vielleicht an mich?
    Nun möchte ich öffentliche Gesundheit studieren (Public Health) und muss mich bis Mitte Januar für den Masterstudiengang bewerben. Hierfür muss ich drei Empfehlungsschreiben von Professoren schicken. Da ich ein Jahr in Deutschland studiert habe, gibt es nur noch wenige Professoren, die sich tatsächlich an mich erinnern oder an meiner Uni einen relevanten Kurs geben (Sprachkurse werden nicht anerkannt).
    Daher frage ich Sie ganz offen, ob Sie mir ein solches Empfehlungsschreiben ausstellen. Ich weiß, dass Sie sicher beschäftigt sind, aber Sie würden mir damit wirklich sehr helfen. Für Ihre Mühen bedanke ich mich im Voraus.
    mit freundlichen Grüßen
    Josianne Lamothe