Dürfen sich die Nachbarn beschweren wenn ich am Tag musik höre?

Hallo zusammen ich Habe eine Frage. Und zwar meine Nahbern beschweren sich wenn ich am tag musik höre
geibts da irgendwelche paragraphen dazu ab wann die ruhe gilt
weil so viel ich weisss die nachtruhe gillt nur ab 22 uhr bis 6 uhr und ausserdem giebts keine gesetze
könnt ihr mir bitte par paragraphen geben mit denen ich meine nachbarn zutexten kann
würde mich sehr freuhen
danke voraus
Grüsse
Patryk

14 Kommentare zu „Dürfen sich die Nachbarn beschweren wenn ich am Tag musik höre?“

  1. Knappe sagt:

    @erhardgr spricht mir aus dem Herzen, ich bin auch nicht mehr der Jüngste.

  2. Karl Mai sagt:

    Wenn es übermäßig laut ist schon. Auch während dieser Zeiten.

  3. Patricia sagt:

    Zwischen zwölf und drei muss auch Ruhe sein.

  4. moiza sagt:

    kommt drauf an welch bescheuerte Musik und auch auf die produzierten db

  5. Phoenix sagt:

    Nachtruhe beachten und allgemein nicht über Zimmerlautstärke.

  6. Mylady sagt:

    Auch tagsüber kann man seine Musik nur in Zimmerlautstärke hören. Wenn der Nachbar mithört, ist es zu laut. Egal zu welcher Tageszeit.

  7. qm_siriu sagt:

    Mal wieder typisch – dumm und rücksichtslos und dann andere solange nerven, daß man doch im Recht sei, bis man es selber glaubt!

  8. TDI Fahrer sagt:

    du kannst deine nachbarn nicht zutexten da sie im recht sind denn das mit der nachtruhe ab 22 uhr gibt es schon ein paar jahre nicht mehr und du musst auch am tage deine musik in zimmerlautstärkr hören.

  9. erhardgr sagt:

    Wenigstens in der Zeit der Mittagsruhe (Siesta) sollte man sich ruhiger verhalten. Da machen viele Leute, besonders ältere, ein Schläfchen.
    Soviel Sensibilität muss sein.

  10. swisstro sagt:

    Grundsätzlich gilt erst einmal die Hausordnung. Die Nachtruhe zwischen 22 und 6 Uhr ist praktisch überall Standard. Allzu laute Musik oder anderer Lärm ausserhalb dieser Zeit ist eine Frage des Anstandes und der Rücksichtnahme gegenüber den anderen Mietern. Da werden dir also keine Paragraphen helfen.

  11. Jake sagt:

    Nachtruhe (wie auch unter Umständen Mittagsruhe) muss
    man einhalten.Sowas ist über den Mietvertrag geregelt bzw.
    nachschlagbar od. im Internet nachgucken..! Ansonsten weiß
    ich ja nicht wie laut Du deine Musik so hörst.Zimmerlautstärke
    gilt immer, es sei man hat einen besonderen Anlass (Geburtstag o.ä.).
    und kündigt dies vorher an (bei den Nachbarn).

  12. Azul Alucris sagt:

    wenn es laut genug ist, dass sie es hören können, ja.
    schließlich willst du auch nicht den ganzen tag von irgendnem mist beschallt werden, den du net magst.
    nehm einfach mal an, dein nachtbar würde den ganzen tag volksmusik oder techno (jemachdem, was du davon net magst) auf extremer lautstärke hören.
    es is halt dann ne ruhestörung. in dem fall kann anzeige erstattet werden, die darauf hinauslaufen würde, dass dir das hören lauter musik in der wohung verboten wird.

  13. Rain sagt:

    Mittagsruhe ist eine Erholungsphase zur Mittagszeit. Zur Mittagsruhe kann Mittagsschlaf gehören, aber auch lediglich Ausruhen sein. Äußere Einflüsse, vor allem Lärm, können die Erholungsphase während der Mittagsruhe stören. Vor allem Kleinkinder, Kranke und ältere Menschen gönnen sich regelmäßig Mittagsruhe.
    Die Nachtruhe dauert in Deutschland von 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr.
    Zimmerlautstärke bedeutet, dass ein Geräusch oder Lärm, z. B. Sprache, Musik oder Elektrogeräte, außerhalb einer Wohnung, besonders in Räumen ober-, unterhalb oder neben der störenden Schallquelle „kaum noch wahrnehmbar“ sein soll. Lautstärken, die einen Wert von 40 db tagsüber bzw. 30 db nachts überschreiten, stellen grundsätzlich eine Überschreitung der Zimmerlautstärke dar.
    Die Technische Anleitung zum Schutz gegen Lärm, kurz TA Lärm, ist eine Allgemeine Verwaltungsvorschrift in der Bundesrepublik Deutschland, die dem Schutz der Allgemeinheit und der Nachbarschaft vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Geräusche dient.
    Letzte Neufassung vom: 26. August 1998 (GMBl. S. 503)

  14. Thomas sagt:

    wenn sich die nachbarn duch deine musik gestört fühlen, dürfen sie das ordnungsamt anrufen.
    es gibt kein gesetz, das dir erlaubt, ausserhalb der nachtruhe die musik bis zum anschlag aufzudrehen.
    lies das hier mal durch:http://www.mieterbund.de/906.html