Wie kann man am besten und schnellsten aufhören zu Rauchen?

Rauchen ist schädlich, aber macht mir so viel Spaß! Ich bin dadurch noch öfter an der frischen Luft. Und weil ich das Nikotin spüre und leicht vernebelt werde, verschwinden böse Gedanken. Wie mache ich mir und meinen Gefühlen klar, dass diese Droge meiner Gesundheit schadet?

17 Kommentare zu „Wie kann man am besten und schnellsten aufhören zu Rauchen?“

  1. marita_b sagt:

    ich habe einfach aufgehört. Einfach keine Zigarette mehr angezündet. Und die ersten 5-8 Wochen Raucher gemieden!
    Gruß Marita

  2. nini1000 sagt:

    erstens … warten bis du dich selber nicht mehr riechen magst… ah.. es ist so schön wenn die haare immer frühlingsfrisch riechen…
    zweitens…. warten bis dir das ständige… wo kann ich denn noch rauchen .. so auf die nerven fällt dass du dir schon gar keine mehr anzüden magst.
    drittens…. endlich mal das ständige husten als das akzeptieren was es ist… aktute raucherbronchitis
    viertens…. 5 euro pro schachtel… wahrscheinlich bis zu 10 euro täglich in die luft paffen… mensch… was kannst du dir da alles kaufen…grins… ein wellnesswochenende vielleicht…. bestimmt gesund…
    fünftens… ich habe zwei eltern die beide raucherkrebs haben/hatten.. einer davon bereits verstorben der andere teil kämpft grad mit chemo….
    ich rauche nun seit 1 1/2 jahren nicht mehr und habe deutliche verbesserungen verspürt gesundheitlich, blutdruck runter, husten wesentlich besser, kurzatmigkeit auch besser, dadurch viel bessere kondition…

  3. Adi G. sagt:

    “Ich habe schon so oft aufgehört mit rauchen und musste feststellen, dass dies überhaupt kein Problem ist …”
    nicht mehr Anfangen ist die Herausforderung.
    Es ist so, Du brauchst das Rauchen nicht, niemand braucht das Rauchen, es nützt niemandem etwas, die Entspannung einer Zigarette ist in keinem Verhältnis zur Anspannung, die entsteht wenn man keine Kippen hat. Wen man weiss, dass man keine Kippen braucht, entsteht auch die Anspannung nicht … usw usw usw
    suggeriere Dir das immer wieder immer wieder immer wieder … Macht Allen Car ähnlich …

  4. blauclev sagt:

    Am schnellsten und besten: Eine Zigarette nur anzünden – wenn es sein muss, einen kurzen Zug nehmen – dann sie ausdrücken, wegwerfen und nie mehr diesen Vorgang wiederholen.

  5. Madita P sagt:

    Eine Sucht löst die nächste ab…Soll in diesem Fall heißen: Geh aus einem anderen Grund vor die Tür. Geh joggen- dabei kannst’e wohl kaum rauchen. Viel Erfolg!

  6. Kevin sagt:

    du mußt selbst auhören wollen das ist das geheimnis,sonst hast du keine chance!!!!!!!!!!!!!

  7. alf.4711 sagt:

    Ich wünsche dir viel Erfolg!
    Ich versuche nach Neujahr mit dem Rauchen (20 Stück/Tag) aufzuhören.

  8. Tolula sagt:

    Raucherplaster sind sehr hilfreich. Einfach auf den Mund kleben und schon klappt es :D

  9. ♂☺♪Madame Shizou sagt:

    So wie es sich anhört hast du deinen Gefühlen schon längst klar gemacht, das es total schädlich ist. Nur deinem Körper musst du das noch beibringen. Gegen die Entzugserscheinungen haben mir Nicotinkaugummis ganz gut geholfen, die Pflaster waren für die Tonne -__- Meine Freundin hat gute Erfahrung mit Akkupunktur gemacht, rückfällig ist sie danach nicht geworden. Probiere aus was für dich am besten funktioniert, jeder verbindet mit dem Rauchen ja was anderes. Mir z.B. hat es mit den Kaugummis so gut geholfen weil ich trotzdem was im Mund hatte. Viel Glück und vor allem Gesundheit für dich!

  10. nonikano sagt:

    du hast es dir doch selbst schon längst klar gemacht!! Wenn du nun, obwohl es dir so einen riesen Spass macht, wirklich mit dem Rauchen aufhören willst, dann besiege zuersteinmal deinen (m.V. riesigen) inneren Schweinehund!!

  11. Super gentil sagt:

    Je suis d´accord

  12. old guy sagt:

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Leute ohne Laster auch keine Tugenden haben. Aber
    Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin, ohne Nikotin und Rauch, putzt`s die andere Hälfte auch. Der richtige Zeitpunkt zur Umsetzung von guten Vorsätzen ist immer gleich jetzt.

  13. Wolfram & Hart sagt:

    Euh là ! Pas de boche ici ! Dehors les fritz !

  14. Lee sagt:

    Sich geistig (so Geist vorhanden) darauf vorbereiten und dann den Glimmstengel wegschmeissen und nie mehr einen anfassen. Das Ganze laeuft im Kopf ab, von daher muss es auch angegangen werden. Ich habe 40 Jahre geraucht und habe es so gemacht. Wenn Du es nicht schaffst bist Du eben eine Flasche und hast es nicht anders verdient.

  15. martinth sagt:

    Mein Geheimtip als ehemaliger Kettenraucher, nachdem ich von einer schweren Lungenentzündung genesen war:
    Sich einen Termin setzen, ab dem man wieder rauchen darf.
    Die menschliche Psyche kommt mit Verboten sehr schwer zurecht und freut sich viel lieber auf kommende Freuden.
    Also: “In genau 6 Monaten darf ich wieder rauchen. Darauf freue ich mich jetzt schon. Bis dahin rauche ich keine, und das schaffe ich!”
    Ja, und dann, am 4.6.2008, bist du stolz wie ein Pfau, daß du es so lang geschafft hast, und möchtest diesen Rekord noch weiter steigern.
    Auf diese Weise rauche ich nun schon 6 Jahre nicht mehr.
    Und der Trick dabei: Postiv denken/ausdrücken.

  16. volup11 sagt:

    finger mit superkleber zusammenkleben.
    die fummelei danach um eine kippe aus der packung zu bekommen geht dir ziemlich auf die nerven und hört sehr rasch auf ;-)))))

  17. Bettina S sagt:

    Sämtliche Tipps helfen Dir nur, wenn Du es richtig willst. Solange es Dir noch so viel Spaß macht, bringt es sicher wenig. Ich habe vor 3 Jahren aufgehört ( dazwischen hatte ich immermal Rückfälle) aber wenn es ” klick” macht, braucht man es nicht mehr. Ich habe auch so gerne geraucht aber ich bin durch damit und spare viel Geld. Eines Morgens hatte ich braunen Auswurf ( bitte um Entschuldigung ) das hat mich so vor mir selbst geekelt und hat mir das aufhören erleichtert.
    Ich denke, irgendwann kommt bei Dir vielleicht auch so ein Moment, an dem Du Dir selbst die Frage stellst : lohnt sich die qualmerei wirklich. Wenn Du an der frischen Luft bist, atme doch mal ganz bewusst die gute Luft und dann rauche ganz bewusst.- passt irgendwie nicht zusammen. Deine Lunge fruet sich über frische Luft und muss dann den ” Scheiss” einatmen.Eine Üble Sucht ist das, ich weiss…