Was ist das zurzeit beste Innendämmungssystem (Fassade denkmalgeschützt)?

Preis?
Gesundheit?
Do it yourself?
Aufwand?

3 Kommentare zu „Was ist das zurzeit beste Innendämmungssystem (Fassade denkmalgeschützt)?“

  1. frseh sagt:

    Innendämmung ist immer ein riesen Problem.
    Die Denkmalgeschützen Außenwände sind kalt und die Luft zwischen Innendämmung und Außenwand ist warm und feucht.
    Jetzt schlägt sich Kondenswasser ab und das kann nicht verdunsten, sonst ist die Dämmung ja unbrauchbar.
    In ein paar Jahren kannst du sagen willkommen in Schimmelhausen.
    Denkmalschutz ist gut und schön, aber darin wohnen ist der HORROR.
    @woko51
    Ja, eine Dampfsperre ist im Dachbereich, in dem eine vernünftige Lüftung von Außen erfolgen kann eine gute Lösung. Aber du hast durch Mauern keine vernünftige Lüftung von Außen. Und genau da ist das Problem. Feuchtigkeit sucht und findet immer einen Weg. Du kannst bei einem Denkmalgeschützten Gebäude noch nicht einmal für eine vernünftige Lüftung von Außen sorgen.
    Du kannst nicht von Außen alte und Innen neue Maßstäbe ansetzen. Noch nicht einmal eine Haus in Haus Methode kommt nicht in Frage weil diese Lösung unbezahlbar ist.
    Denkmalgeschützte Häuser sind nur als Sommerresidenz zu gebrauchen. Die alte Bauweise, kann nicht neuen Wohn und Energie Preisen konkurieren.
    Nur wenn eine Kern-Sanierung von Innen und Außen möglich ist. Sind diese Häuser auch nach Jahren noch zu bewohnen.

  2. romaryli sagt:

    Hanf klingt gut.
    Ne, du auf keinen Fall, also Hanf ist ein wirklich ein Innendämmstoff. Gibt Hanfmatten dafür.

  3. wobik1 sagt:

    Da sehe ich 2 Möglichkeiten: Einmal einen Lehm-Strohverputz auftragen und mit Kalk evtl. streichen. Das isoliert etwas und ist Feuchtigkeitsneutral bzw. regulierend.
    Oder eine Korkdämmung.Da solltest Du zu einem Fachmann gehen. Achtung: Es gibt ganz billige Korkrollen, da ist aber oft mehr Sand als Kork drin! Gute Rollen oder gar Platten sind nicht ganz billig. Dafür sind sie auch Schallschluckend, tragen wenig auf und dämmen hervorragend. 3mm Kork sollen 12cm Styropor entsprechen.Fachmännisch montiert sollte es keine Feuchtigkeitsprobleme geben.